, von Gerd Bleicher

Die DSV trauert...

 

   

Die DSV trauert um
Herbert Hummel

Ehrenmitglied der DSV

  

   Wir erhielten die Nachricht vom Tod unseres Ehrenmitglieds und 1. DSV-Vorsitzenden in der Zeit von 1988 bis 1994 Herbert Hummel. Er verstarb am 15. Februar 2022 im Alter von 96 Jahren. Er trat im Jahr 1978 in die DSV ein.

 

Die DSV verliert mit ihm ein langjähriges Mitglied. Er hat sich sehr für die DSV engagiert und mit seiner Kandidatur im Jahr 1988 in der Funktion als 1. Vorsitzender Verantwortung für den Verein übernommen.

 

Ich durfte ihn zur Mitgliederversammlung der DSV 1978 kennenlernen und als damaliger Vorsitzender habe ich noch immer gut in Erinnerung, dass er sich sehr für die DSV-Struktur interessierte. Natürlich war er an der WS-Zucht interessiert, da war er jedoch noch Anfänger, aber zuvor hatte er sich bereits mit der Zucht und Bewertung von Großsittichen beschäftigt.

 

Seine WS-Karriere startete er bei der DSV-Ortsgruppe Würzburg und machte diese OG zu einer der größten in unserer DSV. Legendär sind unsere dort durchgeführten Bundesschauen.

 

Als WS-Züchter hatte er sich den schwierigen Farbschläger verschrieben. Ich denke da vor allem an seine Hellflügel, die von vielen Züchtern hochgeschätzt wurden und womit er sein züchterisches Engagement beweisen konnte. Aber auch mit den Mainstream-Farbschlägen war er erfolgreich.

 

In seine Amtszeit fielen strukturelle Änderungen in der DSV. Er kämpfte dort für seine Ideen und Vorstellungen und das war nicht immer einfach. Die größte Neuerung war die Einführung der DSV-Geschäftsstelle. Durch den Mitgliederzuwachs infolge der Veränderungen in Deutschland 1989/1990 war die neue Geschäftsstelle wohl die passende Lösung. Sein Durchsetzungsvermögen für seine Ideen brachte allerdings seine Mitstreiter an ihre Grenzen. Insgesamt betrachtet sind die Jahre seiner Amtszeit als erfolgreich zu bezeichnen.

 

Zum Ende seiner Amtszeit wurde er zum Ehrenmitglied der DSV ernannt.   Beruflich war er als Restaurator alter Möbel engagiert. So fühlte er sich animiert, als die WBO über ein WS-Modell nachdachte, auf diesem Feld Vorschläge zur Diskussion zu stellen.

 

Nach seinem Ausscheiden aus der DSV-Administration wurde er in unseren Ehrenrat berufen und war bis zu seinem Tod darin Mitglied.

 

Die DSV verliert mit ihm ein verdientes Mitglied, das über den Verein hinaus erfolgreich wirkte.

 

Seiner Frau Christa wünschen wir viel Kraft in dieser schweren Zeit und sprechen ihr unser aller Mitgefühl aus.

 

Die DSV wird Herbert Hummel in ehrendem Gedenken bewahren.

 

Für die DSV

Gerd Bleicher
1. Vorsitzender